Burgos, Spanien

Burgos ist eine schoene, bunte, lebhafte und von den historischen Bauten her faszinierende Stadt. Was vor allem ins Auge faellt, ist die Sauberkeit der Strassen und die Pflege der Gruenanlagen. Als wir mit dem Bus 3 Std. von Santander nach Burgos gefahren sind, hat mich die Landschaft stark an die Moselregion erinnert: viele Huegel und Berge und inmitten kleine Doerfer. Nach der Siesta erwacht die Stadt und die Menschen versammeln sich auf der “Plaza”. In den vielen kleinen Gassen wird ausgiebig getrunken und gegessen, vor allem Rotwein und Tapas. Auch wir unternahmen, natuerlich aus rein wissenschaftlichem Interesse, eine teilnehmende Beobachtung. Pilger sind ueberall herzlich willkommen und man serviert ihnen ein vom Preis her verguenstigtes Pilgermenue, bestehend aus Vorspeise (meist Tapas), Hauptspeise (Fleischgericht oder vegetarisch) und einer Nachspeise. Dazu werden Wasser, Brot und Rotwein gereicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Burgos, Spanien

  1. Verena sagt:

    Hallo ihr Drei,
    erstmal Dir lieber Markus “Gute Besserung”! Hoffe ihr habt eine schöne Reise bis Santiago und findet viele Interviewpartner. Hier klingelt übrigens ganz schön oft das Telefon – die Presse hat reges Interesse an Eurem Projekt. Wir verfolgen gespannt Eure Berichte. Bis bald und gute Reise, Verena

  2. Linda sagt:

    Ich sehe, Markus ist gut in Spanien angekommen – dann muß ich mir ja keine weiteren Sorgen machen, da er ja jetzt zwei wunderbare Hilfswissenschaftler hat, die auf ihn aufpassen! ;-)

  3. marén sagt:

    Hello ihr Lieben! :-)

    Wollte mal herzliche Grüße an euch senden und euch eine erfolgreiche, grandiose Pilgerreise wünschen (ihr Wahnsinnigen)! Und natürlich GUTE BESSERUNG!!! an Markus! Dich kann man nicht allein lassen… ;-) .

    Blog ist ne gute Idee! Habt Spaß und passt gut auf euch auf, ja?
    Burgos ist toll! War ich auch mal…

    Liebe Grüße,
    Marén.

  4. Johannes sagt:

    So weit gefaellt mir alles ganz gut, auch die Webseite schaut nun wirklich Klasse aus. Ich habe noch zwei Anmerkungen: Das L vom Header (Wanderstock) koennte meines Erachtens nach noch etwas dicker sein. Die Fotos scheinen unkomprimiert direkt von der Kamera zu stammen. Das heißt die Ladezeiten sind recht lang weil die Bilddateien so groß sind. Vielleicht die Aufloesung in der Kamera reduzieren (eventuell nachteilig im Nachhinein) oder die Bilder vorm Upload durch irgendein Programm jagen, das diese fuer Webinhalte entsprechend anpasst. Eine Durchblaetternfunktion der Fotos wäre auch super ;-)

    • Veronika Graf sagt:

      Hallo Johannes,
      wie du bestimmt schon im Blog lesen konntest, sind die Pcs in den Herbergen nur sehr mager ausgestattet. Von daher muesst ihr auf die Ladezeit warten, sorry. Uebrigens: Eine Durchblaetterfunktion existiert bereits von Anfang an; klick auf ein Bild und scroll ein bisschen weiter runter.
      viele Gruesse aus Spanien

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>